2022


Grillplausch


Hauptversammlung

Roman Egli begrüsste alle Anwesenden mit "Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr" und eröffnete die 151. Hauptversammlung des Freiwilligen Rettungscorps Oberuzwil. Einen speziellen Gruss richtete er an die anwesenden Ehrenmitglieder. 

Jahresbericht 2021 des Präsidenten

In seinem Jahresbericht erwähnt Roman die wichtigsten Punkte im vergangenen Vereinsjahr. Der Start ins neue Jahr begann, wie das alte Jahr zu Ende ging – nämlich geprägt durch die Corona Massnahmen. Nichtsdestotrotz hat sich der Vorstand für das neue Jahr vorbereitet und ein Jahresprogramm und etliche Aktivitäten geplant, mit dem Wissen, dass eine grosse Flexibilität benötigt wird. Das Jahr war noch jung, machten auch schon etliche Absagen von Vereinen und Behörden die Runde, die auch uns betrafen!

Unter anderem die idyllische Wanderung von Walenstadt nach Quinten, die Mitwirkung an der Bundesfeier in Niederglatt und unser traditionelle Grillplausch. Und im Herbst erwarteten uns wieder die Chilbis in Bichwil und Oberuzwil. Und dieses Jahr stand der Chlaus bereits schon in den Startlöchern, um den Fussmarsch zum Ausblick bei Familie Ebneter im Bisacht in Angriff zu nehmen. Leider musste der Anlass infolge des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt werden. Sein Dank galt allen, die sich einsetzen und mithelfen, den Verein lebendig zu halten.

Wahlen

Roman Schnyder wurde als neuer Revisor gewählt.

Bericht des Modulchefs

In seinem Bericht erwähnte Samuel Bruderer die unzählig geleisteten Arbeitsstunden im 2021; das Alarmjahr kennt keinen Lockdown und so starten wir bereits im Januar mit etlichen Einsätzen. Kinder aus dem Kindergarten und die Frauengemeinschaft Bichwil durften die Feuerwehr im Depot Oberuzwil hautnah erleben und kennen lernen. Ebenso war die Feuerwehr beim traditionellen Spielplatzfest und am Ferienpass anwesend und sorgte für freudige Kinderaugen. In der FWRU läuft auch nicht immer alles wie geplant - FWRU entlassen ihren Kommandant / Geschäftsführer Björn Scheck. Unter dem neuen Vereinspräsidenten Peter Zuberbühler wird das Kommando neu organisiert und die Modulchefs erhalten mehr Aufgaben und Verantwortung.
Zuletzt bedankte er sich beim Vorstand für die gute Zusammenarbeit, bei den Angehörigen der Feuerwehr für die geleistete Arbeit und dabei schloss er auch die Partner in seinen Dank ein.

Statutenänderung

Durch die angenommenen Statuten an der letzten HV, dürfen dieses Jahr erstmals in der Vereinsgeschichte alle Mitglieder abstimmen!

Berichte und Anträge

Die anwesenden Mitglieder werden durch Martin Gehrig über den neuen Anlass "Füürwehrfäscht" informiert.

Das Bonussystem wird von der Versammlung angenommen und tritt per sofort in Kraft.

 

Mit "Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr“ schloss der Präsident die Versammlung.